Der FC Schaan ist neu aufgestellt

Allgemein, Vorstand

Der neue Vorstand des FC Schaan anlässlich der gestrigen GV im Restaurant Rössle: (Foto: Michael Zanghellini)

Der FC Schaan hat sich gestern an seiner Generalversammlung neu formiert. Lange Zeit stand der Verein ohne einen Präsidenten da – Jetzt ist der Vorstand wieder breiter aufgestellt, dem Präsidium gehören nun vier Personen an.

Der FC Schaan hat einen neuen Vorstand, der an der gestrigen Generalversammlung im Restaurant Rössle einstimmig gewählt wurde. Nach einigen Jahren ohne Präsidenten ist die Führungsriege des Vereins wieder vollständig. Dem Präsidium, das in vier Ressorts aufgeteilt ist, gehören ab jetzt Hanno Konrad jr. (Veranstaltungen und Projekte), Bruno Güntensperger (Kommunikation und Marketing), Richard Wanger (Spielbetrieb) sowie Roger Züger (Finanzen) an. Letzterer übernimmt den Posten des abgetretenen Kassiers Manfred Beck, der gleichzeitig auch noch Mitglied der Juniorenkommission war. Herbert Bicker wird neu als Sekretär (plus Spielkommission) amten und damit Sonja Winkler beerben, die ebenfalls abtrat und genauso wie Manfred Beck unter Applaus verabschiedet wurde.

Rupf ist Sportchef, Beck Ehrenmitglied

Der neue Vorstand geht die Zukunft mit viel Tatendrang an, stellte bei seiner Vorstellung klar, dass er den FCS nach einer zuletzt schwierigen Zeit wieder gut aufstellen möchte. «Wir haben viel vor», meinte etwa Richard Wanger, der neue Leiter des Ressorts Spielbetrieb. Das Amt des Sportchefs hat ab sofort Drittliga-Torhüter Fabian Rupf inne.
Finanziell steht der FC Schaan auf gesunden Beinen, er schloss das vergangene Vereinsjahr mit einem Gewinn von 1659.64 Franken ab. So positiv soll es nun auch unter dem neuen Vorstand weitergehen, für 2018 werden 3900 Franken budgetiert.
Der genauso wie LFV-Präsident Hugo Quaderer anwesende Schaaner Vorsteher Daniel Hilti dankte dem alten Vorstand des FC Schaan, der «teilweise unter schwierigen Bedingungen sehr gute Arbeit geleistet» habe. Er freue sich über den guten Übergang zum neuen Vorstand, der ohne grosse Probleme über die Bühne gegangen sei: «Das ist eine grosse Qualität der Gemeinde Schaan, die Sache wird immer in den Vordergrund gestellt.»

Ehrungen für lange Mitarbeit

Oswald Gritsch, Wolfgang Matt (beide 50 Jahre), Sven Majer und Wolfgang Walser (beide 40 Jahre) wurden an der Generalversammlung geehrt und mit einem Fussball beschenkt. Manfred Beck darf sich zudem künftig Ehrenmitglied des Vereins nennen. Und ein weiterer besonderer Dank (für seine langjährige Tätigkeit für den FC Schaan) ging an Urs Baumgartner.

Bericht vom Liechtensteiner Volksblatt, Redaktor Marco Pescio.

Comments are closed.