Ungefährdeter Heimsieg

Allgemein

Meisterschaft 3. Liga FC Schaan 1 - FC Appenzell 1Gegen den FC Teufen setzte sich die Elf von Trainer Nathanael Staub mit 4:0 durch. Die Rheinwiese-Kicker waren die spielbestimmende Mannschaft, Teufen setzte auf Defensivarbeit.

Doch bereits in der 11. Minute zappelte der Ball hinter Teufens Schlussmann. Agim Zeciri, der zuvor drei Spiele gesperrt war, traf zur 1:0-Führung. Die Oberländer kontrollierten das Spielgeschehen, blieben vor dem gegnerischen Tor aber meist zu harmlos. Nach einer knappen halben Stunde gelang es den Schaanern nachzulegen. Fabian Eberle traf in der 27. Minute zum verdienten 2:0 aus Sicht des Heimteams.Auch nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild: Schaan machte das Spiel, Teufen versuchte dagegenzuhalten. Kurz vor Spielende konnte dann erneut die Staub-Elf jubeln. Der eingewechselte Hagmann markierte in der 85. Minute das 3:0 und nur fünf Minuten später war es erneut Zeciri, der zum 4:0-Endstand einnetzte. «Es war nicht unser bestes Spiel, der Sieg war jedoch zu keinem Zeitpunkt in Gefahr», so FCS-Co-Trainer und Spieler Lucas Eberle. (mm, Liechtensteiner Volksblatt)

Comments are closed.