A-Junioren verspielen abermals eine Führung

Junioren

Am Sonntag mussten die ersatzgeschwächten A-Junioren in St. Gallen gegen den FC St. Otmar spielen. Trotz der 1:0-Führung mussten sie eine 3:1 Schlappe hinnehmen.

Trotz vieler Abwesenheiten wegen Verletzungen oder Krankheiten der eigenen Spieler versuchten die A-Junioren zu Beginn stark aufzuspielen, was ihnen zunächst auch gelang. Bis zum Ende der 1. Halbzeit glänzten sie mit einer guten Defensivarbeit, aber auch mit guten Kontern aus der eigenen Reihe.
So war es (wer auch sonst?) Rui Dias, welcher in der 23. Spielminute den Ball an den rechten oberen Innenpfosten knallte und das 1:0 erzielte. Doch noch vor der Halbzeitpause bekam St. Otmar noch einen Eckball zugesprochen, welcher – wegen fehlender Absprache in der Verteidigung der Schaaner – zum Ausgleich führte.

Kräfte lassen nach
In der zweiten Halbzeit waren die Junioren nicht mehr so wach wie in der ersten Halbzeit. Viele leichtsinnig gespielte Pässe waren die Regel und die Spieler liefen weniger. So kam es dazu, dass St. Otmar die Müdigkeit der Schaaner ausnutzte und zwei weitere Tore erzielte. Trotz der 3:1 Niederlage muss man sagen, dass sich die Schaaner A-Junioren gut geschlagen haben und trotz der vielen Abwesenheiten gut gespielt hatten.

Telegramm

Lerchenfeld, St. Gallen. 15 Zuschauer

FC Schaan: Mehmeti; Biedermann, Dias, Sele, Meyer, Goncalo, Rickli (ab 65. Zech E.), Toto, Zech E. (ab 38. Karpacevs), Hilti, Ponik

Tor Schaan: 1:0 23. Rui Dias

Comments are closed.