In Töss noch einmal überzeugen

1. Mannschaft

FC Schaan - Oerlikon/Polizei 1Ähnlich wie letztes Wochenende geht es gegen Töss so gut wie um nichts mehr.
„Wir haben gegen Oerlikon schönen Fussball gezeigt und hatten grosse Freude an diesem Heimsieg. Dementsprechend wurde auch gut trainiert diese Woche. Unser Ziel wird sein, an diese Leistung anzuknüpfen“, erklärt Spielertrainer Vito Troisio im Vorfeld des Spiels gegen den FC Töss am kommenden Samstag, 18 Uhr (Reitplatz, Winterthur).

Töss werde noch befreiter aufspielen als Schaan, da der FC Töss schon fix abgestiegen ist. Die Kicker aus Winterthur verfügen über technisch sehr versierte Spieler. „Sie haben gute Individualisten und können jeden schlagen in dieser Liga. Beim Hinspiel sind wir auf die Welt gekommen mit der hohen Heimpleite“, warnt Troisio vor einer abermaligen Enttäuschung.

„Es wäre cool, wenn es beim letzten Spieltag noch um etwas gehen würde. Wir schauen auf unser Spiel gegen Töss und werden hier unser Bestes geben“, so der Trainer der Schaaner, der noch nicht alle Hoffnungen begraben hat, aber realistisch bleibt. „Natürlich wollen wir die 3 Punkte.“ In der Schaaner Gruppe ist man nun fix unter dem Strich, aber es gibt eine minime theoretische Chance, noch die Liga zu halten. Das wäre gegeben, wenn man am Ende der Saison der beste Gruppendrittletzte wäre. „Wir sind da leider auch schon fast zu weit weg, aber solange es nicht mathematisch ist, darf man doch daran glauben“, sagt Troisio.

Tabelle der Drittletzten:
FC Romontois (Gruppe 2) = 24 Spiele / 27 Punkte (Torverhältnis: -10)
FC Baar (Gruppe 4)= 24 Spiele / 25 Punkte (-20)
Laufen (Gruppe 3) = 24 Spiele / 23 Punkte (-26)
Schaan (Gruppe 6) = 24 Spiele / 22 Punkte (-19)
Signal FC Bernex-Confignon (Gruppe 1)= 24 Spiele / 20 Punkte (-16)
FC Subingen (Gruppe 5) = 24 Spiele / 13 Punkte (-30)

Comments are closed.