„Sie werden nicht hinten auf uns warten“

1. Mannschaft

Gelingt dem FC Schaan endlich ein Befreiungsschlag gegen Töss?

Es sind in der Meisterschaft in diesem Jahr noch zwei Spiele zu absolvieren. Morgen trifft die erste Mannschaft zu Hause (16 Uhr) auf den direkten Tabellennachbarn FC Töss. Gegen die Winterthurer gilt es zu punkten, um beruhigter in die Winterpause zu gehen.

„Wir glauben an den Ligaerhalt und die Saison geht noch lange. Wäre aber wichtig wenn man vor der Winterpause einige Punkte sammeln könnte um beruhigter zu überwintern“, erklärt Spielertrainer Vito Troisio, der ausser dem gesperrten Luiz Sganzerla und dem landesabwesenden Ado Mutapcija aus dem Vollen schöpfen kann. „Der Mannschaft geht es gut, es sind auch wieder alle fit. Wir wussten dass es keine einfache Saison wird. Wir haben aber das Potenzial und es fehlen noch die Resultate.“

Spielstarker Gegner
Töss ist eine spielerisch starke Mannschaft. „Ich vermute daher nicht, dass sie hinten abwarten werden“, erklärt Troisio, der sich auf ein „interessantes und spielerisch starkes Match“ freut. „Wir werden alles daran setzen um endlich den ersten Dreier zu Hause einzufahren. Oder wie sagte es einst der legendäre Spieler von Juventus Turin, Giampiero Boniperti: Gewinnen ist nicht alles, aber das einzige, das zählt!“

Comments are closed.