Sich vom Pechvogel-Image befreien

1. Mannschaft

Morgen trifft der FC Schaan auf der Allmeind in Niederurnen auf den FC Linth 04. Hier geht es für die Troisio-Elf darum, das Unglücksraben-Image loszuwerden. Obwohl der Gegner auf Platz 3 steht, wollen die Schaaner auswärts punkten.

Die Unzufriedenheit aus dem Spiel gegen Altstätten, das man mit 1:2 verlor, ist dem Optimismus gewichen, dass man mit dem FC Linth 04 einem starken Gegner Punkte abnehmen könnte. Das ist auch bitter nötig, denn in der ausgeglichenen Interregio-Gruppe 6 ist man mit sechs Punkten nur zwei von einem Abstiegsplatz entfernt – und das kann nicht das Ziel sein. Obwohl man bisher gute Spiele zeigen konnte, war das Ergebnis (ausser den Siegen in Frauenfeld und in Freienbach) nicht zufriedenstellend. „Wir haben gesehen, dass wir gegen die Stärksten mithalten können und darauf müssen wir aufbauen. Verunsicherung wäre fehl am Platz, denn wir entwickeln uns laufend weiter“, lobt Vito Troisio seine Mannschaft.

Anderer Blick von der Bank
Gelb-gesperrt fehlen wird in Niederurnen Innenverteidiger Luca Ventura, der gegen Altstätten seine vierte gelbe Karte holte. Auch Spielertrainer Vito Troisio wird erstmals in dieser Saison auf der Bank Platz nehmen müssen – auch er sah die vierte Gelbe: „Ich hielt die Karte für überzogen und anfangs regte ich mich auf“, so der Italiener. „Jetzt sehe ich es positiv, dass ich die Jungs auch einmal von der Seitenlinie coachen kann.“

Anpfiff auf der Allmeind ist morgen, Samstag, 16 Uhr. Auf den Mannschaftsbus wird bei diesem Spiel verzichtet. Aber natürlich sind alle herzlich eingeladen, die Mannschaft zu unterstützen.

Comments are closed.