Trainingslager-Tagebuch – Teil 2

Das Trainingslager in Veronello ist mit dem heutigen Tag zu Ende. Da es das Internet im Hotel mit der Mannschaft nicht so gut meinte, werden die Tage Montag und Dienstag nachgereicht. Das Highlight war sicher der Sieg gegen den SV Walchsee. Somit bleibt der FC Schaan in diesem Jahr noch ungeschlagen.Montag: Sieg gegen den SV Walchsee

Am Montagmorgen bereiteten sich die Schaaner in einem Taktiktraining auf das Spiel am Nachmittag vor. Es wurden verschiedene Spielzüge und Standardsituationen geübt.
Um halb vier war Anpfiff. Der gegnerische SV Walchsee spielt in Österreich in etwa auf der gleichen Leistungsstufe wie das Schaaner Eins. In der ersten Halbzeit  präsentierten sich die Schaaner ordentlich und konnten mit einer 2:0 Führung – erzielt durch Troisio und Zeciri – in die Pause.
Anfangs zweiter Halbzeit agierte das Team etwas zu lethargisch und kassierte innert zehn Minuten zwei Gegentreffer. Michael Giger konnte zum Schluss jedoch mit seinem Tor das Blatt noch zugunsten der Schaaner wenden und die Tiroler wurden so mit 3:2 besiegt.
Am Abend genoss das Team auf Empfehlung noch ein köstliches italienisches Menü in einem nahegelegenen Lokal.

Dienstag: Regeneration
Dienstags war Regenerationstag. Am Morgen gab es eine kurze Einheit mit anschliessendem Fussballtennis. (Gewinner:  Coach Rambo)
Am Nachmittag flanierte das Team durch Verona und genoss am Abend noch eine Pizza, ehe es am Mittwochmorgen wieder Richtung Heimat ging.