Schaan holt ersten Punkt auf der Rheinwiese

In einer schwachen Partie trennen sich der FC Schaan und der FC Sirnach in der 2. Liga interregional mit einem torlosen Unentschieden. Die Schaaner konnten ein leichtes Übergewicht nicht nutzen.

Nach den letzten vier Spielen, die trotz starker Leistung jeweils Niederlagen absetzten, agierten die Schaaner recht verunsichert. Der FC Sirnach überzeugte vor allem im Defensivverhalten und war nach vorne kaum gefährlich. Am Ende hatten beide Teams kein Tor verdient.

Schaaner spielen nach vorne
Die ersten 20 Minuten dürften wohl unter «Phase des Abtastens» verbucht werden: Ein wenig unterhaltsames Mittelfeldgeplänkel, das erst durch eine Chance von Lukas Quaderer beendet wurde. In der 23. Minute konnte er den Ball aber nicht unter Kontrolle bringen. Er hätte alleine vor dem Torhüter gestanden. Die zweite und letzte Chance in der ersten Halbzeit wurde ebenfalls von Quaderer eingeleitet, der Agim Zeciri in Szene setzte. Dessen Kopfball verfehlte aber sein Ziel. Kurz vor dem Halbzeitpfiff wurde Zeciri noch im Strafraum der Südthurgauer gefällt, die Pfeife des Schiris blieb aber stumm.

Am Ende dankbar für einen Punkt
Zwei Minuten nachWiederanpfiff war es wieder Quaderer, der das Score hätte eröffnen können. Aus fünf Metern schoss er aber den Goalie an, anstatt den Ball platziert einzunetzen. Danach kehrte Ruhe ein, bis ein Freistoss von Burak Eris den Schlussmann der Sirnacher prüfte. Das letzte Highlight besorgten die Gäste: In der 94. Minute musste der Schaaner Torhüter Armin Tuhcic einen Freistoss aus dem Triangel fischen, um wenigstens den Punkt für die Schaaner zu retten. «Manchmal ist weniger mehr», sagte Spielertrainer Vito Troisio nach dem Spiel. «Wenigstens haben wir jetzt die Niederlagenserie gebrochen. Jetzt müssen wir weiter arbeiten, damit wir bis zur Winterpause noch über den Strich kommen können.» (mw) Telegramm:

Telegramm:

Sportplatz Rheinwiese, Schaan: 100 Zuschauer. – SR Ramzy Shahin, assistiert von Siddiqui und Vilares.

FC Schaan: Tuhcic; Toto, Ventura, D’Elia, Flatz; Sganzerla (ab 84. Yildiz), Aliu, Troisio, Eris (ab 89. Bischof); Zeciri, Quaderer (ab 77. Giurgola).

FC Sirnach: Radoncic; Velickovic, Kojic, Horak, Grämiger; Da Re (ab 51. Dauti), Öertig, Durante (ab 74. Cardoso), Milic; Tomasello, Hürlimann (ab 85. Yamann).

Bemerkungen: Gelbe Karten: 49. Zeciri (Foul), 60. Troisio (Foul), 66. Velickovic (Foul); 77. Tomasello (Foul), 79. Ventura (Foul).