Reisebericht: Trainingslager der C-Junioren in Verona

Nachdem alle Spieler des FC Schaan und des FC Vaduz an einem Trainingslager Interesse zeigten und die entsprechenden Sponsorengelder sowie die entsprechenden Eigenmittel seitens der Eltern zugesagt wurden, stand der Organisation des nahezu schon traditionellen Lagers in Verona nichts mehr im Wege. Am 11. April war es dann soweit – bereits um 6 Uhr fuhr das Team um Trainer Röbi Hager mit dem Bus in Schaan los.

In Verona angekommen, bezogen die C-Junioren die Zimmer im Hotel Maxim und anschliessend absolvierten sie nach dem Mittagessen bereits das erste Training. Diese Einheit sowie die Trainings der nächsten Tage, wurden auf dem Kunstrasenplatz in San Martino Buonalbergo abgehalten. Je 2 Stunden am Morgen und Nachmittag sowie ein Spiel gegen San Martino standen auf dem Programm.

Der Gegner war zu stark
Am Donnerstag nach dem Nachmittagstraining ging es dann in ein grosses Einkaufszentrum, wo wir uns noch dieses und jenes besorgen konnten. Am Freitag freuten sich alle nach dem Morgentraining und anschliessender Stadtbesichtigung am späteren Nachmittag auf das Spiel gegen San Martino. Die Freude war danach leider nicht mehr all zu gross, kassierten die Junioren aus Liechtenstein doch eine 9:2 Niederlage. „Der Gegner war einfach zu stark und die vielen Trainingseinheiten der letzten Tage gingen nicht spurlos an uns vorbei“, resümiert der Schaaner Trainer. Nach dieser Schlappe stärkten sich die Jungs in der Folge mit einer guten Pizza in der Pizzeria Mattarana.
Am Samstag, 14. April machte die Reisegruppe einen Zwischenhalt im Gardaland, bevor sie sich dann wieder auf den Heimweg machten.

Danke!
„Wir können abermals auf ein hervorragendes Lager zurückblicken und bedanken uns hiermit nochmals herzlich bei allen Sponsoren, die uns dies ermöglicht haben“, spricht Trainer Röbi Hager im Namen der ganzen Mannschaft.