Montlingen siegt gegen starkes Schaan glücklich

Zwei Spiele, zwei Siege: Der FC Montlingen macht dort weiter, wo er letzte Saison aufgehört hat. Allerdings fiel der 3:1-Sieg gestern gegen Schaan glücklich aus.

Fussball, 2. Liga regional. – 0:0 stands zur Pause in Montlingen, was dem Spielverlauf aber überhaupt nicht gerecht wurde. Der FC Schaan hätte mit 2:0 führen müssen – die Chancen wurden aber teils kläglich ausgelassen. Die erste Möglichkeit hatten die Liechtensteiner bereits nach vier Minuten. Ein schnell und intelligent ausgetragener Einwurf brachte Zeciri in eine gute Position. Er sprintete seinen Gegnern davon und passte auf Bischof, welcher die chance aber ausliess. In der Folge hatten beide Teams jeweils eine Intervention im Strafraum, die vom Schiedsrichter richtigerweise nicht mit Penalty bestraft wurde. Schaan drückte jetzt, stellte sich vor dem Tor aber zu wenig abgeklärt an. Zeciri in der 19. und Giger in der 25. vergaben hundertprozentige Möglichkeiten. Giger brachte dabei das Kunststück fertig das leere Tor nicht zu treffen. Chancen auf Montlinger Seite waren in den ersten 45. Minuten Mangelware.

Doppelwechsel bringt neuen Schwung

Montlingen-Trainer Hannes Trittinger nahm in der Pause Demirtas und Klingler vom Platz. Für sie liefen Haltiner und Wüst auf und brachten neuen Schwung. Montlingen war jetzt ebenbürtig, zeigte sich aber cleverer was das Toreschiessen anging. Beim 1:0 in der 53. half Schaan-Keeper Lemaire allerdings mit. Er konnte einen Freistoss nicht richtig entschärfen. Der eingewechselte Wüst staubte ab. Schaan war nun wie gelähmt. Gegen vorne fehlten Ideen, obschon sie mehr Ballbesitz hatten und den Ausgleich suchten. Weitschüsse brachten keine Gefahr und Montlingen begann mit Kontern gefährlich zu werden. Es dauerte allerdings bis zur 83. Minute, ehe Neuzugang Topduman mit einer herrlichen Einzelleistung auf 2:0 erhöhte. Er liess gleich drei Gegenspieler stehen und stellte seine Dribblingfähigkeiten am Schluss auch gegen den Schaaner Goalie unter Beweis. Zwei Minuten später wurde es bei brütender Hitze nochmals spannend. Zeciri verkürzte, doch erneut Topduman stellte nach ei
nem Missverständnis zwischen Toto und Vogt in der Schaaner Abwehr in der Nachspielzeit den Zweitore-Vorsprung wieder her.

Effizienz als Unterschied

Schaan-Trainer Daniele Polverino zeigte sich nach dem Spiel enttäuscht. „Ich kann meinem Team nur einen Vorwurf machen und das ist die Chancenverwertung. Wer Montlingen 90 Minuten lang dominiert, braucht für diese Saison keine Angst zu haben. Der Unterschied zum Spitzenteam ist ihre Effizienz. Sie brauchen kaum Chancen um Tore zu machen. zur Pause hätten wir 3:0 führen müssen. Dann wäre das Spiel wohl anders ausgegangen“.

Telegramm

Sportplatz Kolbenstein, Zuschauer rund 300

Tore: 1:0 53. Wüst, 2:0 83. Topduman, 2:1 85. Zeciri, 3:1 91. Topduman.

Montlingen: Baumgartner, Dietsche, Maccani, Hutter, Murer, Kühne, Zinna, Klingler (46. Haltiner), Demirtas (46. Wüst), Heeb, Topduman.

Schaan: Lemaire; Toto, Flatz, Nuhija, vogt; Zeciri, vito Troisio, Ventura (65. Aliu), Giger; Bischof (75. Yildiz), Eris (75. Velimirovic).

Bemerkungen: verwarnungen gegen Zinna (77.) und vito Troisio (92.).

Zusätzliche Informationen

Weitere Bilder sind in unserer Fotogalerie zu finden!
Spielbericht und Bilder von Philipp Kolb