Jetzt wirds eng: Keine Punkte in Sirnach

Fussball 2. Liga Interregio: FC Schaan - FC AltstaettenEine starke zweite Halbzeit reicht für den FC Schaan nicht zum Punktgewinn beim direkten Konkurrenten Sirnach. Die Troisio-Elf verliert mit 1:3 und braucht nun Schützenhilfe, um nicht absteigen zu müssen.

Am Ende hoffte der zahlreich angereiste SchaanerAnhang noch auf die Offensive ihres Teams. Nachdem der eingewechselte Raphael Stulz in der 81. Minute nach einer starken Druckphase den 2:1-Anschluss markierte, waren die Schaaner nahe am Punktgewinn. Am Ende reichte es für die Elf von SpielertrainerVitoTroisio, die auf zahlreiche gesperrte und verletzte Spieler verzichten musste, nicht mehr. Ein Konter in der Nachspielzeit (92.) begrub am Ende die Hoffnungen, dass man es aus eigener Kraft noch aus dem Abstiegssumpf schaffen könnte.

Mässige Leistung in Halbzeit eins
Nur langsam fand die Troisio-Truppe ins Spiel. Die Gastgeber aus Sirnach standen besser, waren spritziger und verfügten über die nötige Ballsicherheit. Immer wieder sorgten sie mit schnellen Vorstössen für Gefahr vor Goalie Tuhcic. Zwar hatte Bischof (14.) mit einemWeitschuss die Schaaner Führung auf dem Schlappen, Randoncic hielt jedoch vorerst seinen Kasten sauber und das Tor erzielten die anderen. In der 16. Minute sahen Verteidiger und Goalie der Schaaner nicht gut aus, als Jan Rüeger die Führung für Sirnach markierte.
Drei Minuten später wurde es wieder heiss vor dem Schaaner Tor, als zwei Sirnacher auf Armin Tuhcic zustürmten. Mit einer Grätsche trennte der Schaaner Goalie den heraneilenden Milic per Foul an der Strafraumgrenze vom Ball. Schiedsrichter Mehmet Ljatifi gab Freistoss, obwohl viele Sirnacher gerne einen Elfmeterpfiff gehört hätten. Die Schaaner schienen verunsichert, behielten aber die Nerven und spielten ruhig, doch in vielen Aktionen glücklos weiter. D’Elias Schuss (28.) landete im Aussennetz und Dulundus Hammer (36.) parierte Goalie Radoncic glänzend. Es blieb beim 1:0 zur Halbzeit.

Glückloses Anstürmen in Halbzeit 2
Als Dragan Milic in der 50. Minute bereits das 2:0 erzielte, schien es so, als ob die Messe bereits gelesen wäre. Doch nun fingen die Schaaner an, aufzudrehen. Nach einer Ecke köpfte Fabio D’Elia den Ball scharf, Radoncic hielt auf der Linie und der Nachschuss von Valentin Flatz prallte am Rücken eines Sirnacher Verteidigers, der auf der Torlinie stand, ab. Erneut kein Glück für die Schaaner. Drei Minuten später war es Eren Dulundu, der sich vom starken Goalie Radoncic den Ball vom Fuss pflücken liess.
Auf der anderen Seite verpasste es Martin Horak, der völlig frei vor dem Tor zum Schuss kam, den Sack zuzumachen (74.). Mit der Einwechslung von Vito Troisio, der zunächst in der Startaufstellung vorgesehen war, sich aber beim Aufwärmen verletzte, kam noch mal neuer Schwung in die Partie. Seine hohen Bälle zeigten Wirkung. In der 78. Minute wurde Orhan Isufi im Strafraum der Sirnacher von solch einer Flanke bedient, von einem Verteidiger gefällt und die Pfeife des Schiedsrichters blieb stumm.Als Stulz denAnschluss köpfte, wurde Sirnach noch einmal nervös. Im Schlussfurioso traf Fabio D’Elia den Pfosten und der Freistoss von VitoTroisio aus 17 Metern rauschte knapp amTor vorbei. Durch einen Konter markierte Coutinho in der Nachspielzeit jedoch den Schaaner Untergang. DieTroisio-Truppe ist nun wieder am Tabellenende und kann den Klassenerhalt nur noch mit Schützenhilfe erreichen. Dafür müssten Mels, Töss und Phönix Seen noch kräftig Federn lassen und Schaan voll punkten. (mw)

Telegramm:
Kett, Sirnach, 250 Zuschauer. Schiedsrichter Mehmet Ljatifi, assistiert von Roman Dieng und Besart Rrustemi.
FC Sirnach: Radoncic; Velickovic, Horak, Knetevic, Oertig; Coutinho, Maier (ab 80. Tomasello), Musaj, Milic (ab 64. Hürlimann); Rüeger (ab 91. Durante), Kryeziu.
FC Schaan: Tuhcic; Beqiri (ab 72. Solinger), D’Elia, Flatz, Toto (ab 81. Stulz); Aliu, Eris (ab 73. Troisio); Dulundu, Isufi, Yildiz; Bischof.
Tore: 1:0 16. Jan Rüeger, 2:0 50. Dragan Milic, 2:1 81. Stulz, 3:1 92. Edgar Coutinho.
Bemerkungen: Schaan ohne Quaderer (krank), Zeciri, Ventura, Giurgola (alle gesperrt), Troisio beim Aufwärmen verletzt, wechselte sich dennoch in der 73. Minute ein. Eren Dulundu wegen Rekurses spielberechtigt. Pfostenschuss D’Elia (86.) Verwarnungen (alle Foul) für Kyreziu, Tomasello, Tuhcic, Toto und Flatz.