Heute Cup-Schlager auf der Rheinwiese

Foto: Michael Zanghellini (Volksblatt)

Heute um 19.30 Uhr startet der FC Schaan gegen den FC Balzers ins FL1 Aktiv-Cup Viertelfinale. „Wir wollen uns so teuer verkaufen wie möglich“, erklärt der Schaaner Trainer Daniele Polverino. Dabei ist es auch kein Geheimnis, dass die Schaaner, die zwei Ligen unter den Balznern zu Hause sind, als Aussenseiter nur profitieren können. So will sich die
1. Mannschaft des FC Schaan auch heute so teuer wie möglich verkaufen und sich mit einer guten Leistung für die gute Saisonleistung selbst belohnen.Beide Teams sind gut drauf. Sowohl die Balzner, die sich in den letzten Spielen in der Meisterschaft ein wenig vom Tabellenkeller absetzen konnten als auch die Schaaner, die mit einem 2. Zwischenrang zur Winterpause ein komfortables Polster für die Rückrunde zulegten, dürften mit viel Selbstvertrauen in das Spiel gehen. Die Zuschauer erwartet ein spannender Pokalfight.

Ein „Zückerle“ zum Jahresausklang
Die Vorfreude ist dem Schaaner Trainer Daniele Polverino anzumerken. „Ich kann aus dem Vollen schöpfen und habe in Sachen Aufstellung die Qual der Wahl. Leider kann ich nicht jeden einsetzen. Verdient hätten es nämlich alle“, lobt der Teamchef die Leistung der jungen Truppe. Die Chancen, gegen den Höherklassigen zu gewinnen, schätzt der Trainer auf dem Papier eher als klein ein. „Aber im Cup weiss man nie!“

Wohl drei Schaaner in der Startelf des FCB
„Wir müssen die starke Offensive der Balzner lange in Schach halten und versuchen, so lange es geht, die Null zu halten“, gibt Polverino wenig Überraschendes zur Taktik preis. Er verweist dabei vor allem auf die „pfeilschnellen“ Beck-Brüder und Luca Piperno, welche die Schaaner Verteidigung mit Sicherheit beschäftigen wird. „Zudem wissen wir nicht, ob Mario Frick spielen wird.“ Gerade die Brüder Thomas und Roger Beck dürften sehr motiviert sein, denn sie begannen ihre Fussballerlaufbahn auf der Rheinwiese und der Schaaner Fussballplatz dürfte viele Erinnerungen wachrufen. Genauso wie bei Ivan Quintans, der gerade kürzlich von Bidu Zaugg in die Nationalmannschaft einberufen wurde. Ein weiterer Schaaner in den Reihen des FC Balzers ist Torhüter Fabian Baumgartner, der in den letzten Spielen jedoch nicht mit von der Partie war.

„Die Jungs brennen“
Trotz der klaren Ausgangslage auf dem Papier dürfen sich die Zuschauer auf eine gute Partie einstellen. „Die Jungs brennen auf das Spiel. Sie möchten beweisen, dass der FC Schaan in dieser Saison zurecht vorne mitspielt und werden den Kampf gegen den FC Balzers annehmen.“ Also dürfte es sich für die Fussballfans in jedem Fall lohnen, das Spiel heute auf der Rheinwiese live anzuschauen. Anpfiff ist um 19.30 Uhr.