Gute Nachrichten für die B-Junioren des FC Schaan

Der FC Schaan bleibt bei den B-Junioren in der Promotions-Liga. Dem Antrag auf Verbleib in der Liga wurde vom Ostschweizer Fussballverband zugestimmt. Man befürchtete nach dem Abstieg von Bronschhofen, Wittenbach und Ruggell-Schaan aus der Coca Cola Junior League (CCJL), dass aus der 1. Gruppe Promotion zwei Mannschaften absteigen müssen. Nun hat jedoch der CCJL-Absteiger SC Bronschhofen auf seinen Platz in der Promotion verzichtet. Zur Freude der Trainer und der Mannschaft, die miteinander im Herbst eine äusserst positive Entwicklung durchgemacht haben.Es war keine leichter Herbst für die B-Junioren in Schaan. Die junge Truppe tat sich sichtlich schwer in der höheren Liga, in welche sie vom älteren Jahrgang hinaufgeschossen wurde. Die spielerischen und körperlichen Defizite der frisch promovierten C-Junioren, welche dort in der 1. Stärkeklasse spielten, sah man gleich am Anfang, als es noch vergleichsweise hohe Niederlagen absetzte. Im Lauf der Saison gelang aber eine Steigerung – nicht nur im spielerischen Bereich. Trotz der Niederlagen gab es einen Zuwachs in der Mannschaft, den man in diesen Jahrgängen eher selten sieht.

Fussballbegeisterung sprach sich herum
Mit gerade einmal 16 Mann startete das Trainerteam Egon Eberle/Eveline Hilti in die Herbstrunde. Es kamen im Lauf der Zeit der Torwarttrainer Jürgen Walser sowie fünf weitere Spieler hinzu, welche entweder von anderen Teams nach Schaan kamen oder fingen wieder mit dem Fussballspielen an, weil sich die solide Arbeit des Trainerteams herumgesprochen hatte.
Hier sah man nun, dass Fussball mehr bedeutet als Ergebnisfussball. Der Teamgeist und die Freude am Fussball und die Steigerung des Könnens stand im Zentrum. So stand die Herbstsaison unter dem Motto „An der Zukunft bauen“. Es resultierten in der Saison gerade einmal drei Punkte und am Ende war man froh, nur vorletzter der Gruppe geworden zu sein, da man so dem Abstieg entrann. Die Freude, im Frühling dort weitermachen zu können, wo man aufhörte, war den Spielern anzumerken.

Verwirrung um Zwangsabstieg
Umso erstaunter war man dann, als Ende der Saison die OFV-Tabelle zeigte, dass auch der FC Schaan als zweitletzter unter dem Strich war. Das gesamte Team von Trainern, Mannschaften und Funktionären entschied sich dann, Antrag auf Qualifikation für die Promotions-Liga zu stellen, da eine Aufstockung der Liga laut Reglement möglich ist. Nun kam dem FC Schaan jedoch ein Verzicht des SC Bronschhofen in der Promotion entgegen. Dem Ansinnen auf Ligaverbleib wurde nun vom Verband offiziell stattgegeben. Dafür bedankt sich der FC Schaan vor allem im Namen der jungen Fussballer, die so weiter an ihrem Können feilen können und nicht zuletzt beim SC Bronschhofen.
Für einen weiteren Verbleib in der Promotion bedeutet das in der Winterpause und im Frühling viel Arbeit für Trainer und Spieler. Wenn man aber gesehen hat, wie die Jungs in den letzten Monaten trainierten, werden die Beteiligten diese Herausforderung gerne annehmen.