Schaaner erst im Elferschiessen geschlagen

Am letzten Spieltag ging es beim Wintercup ordentlich zur Sache. Am Ende durften sich die Spieler aus Triesenberg als Sieger feiern lassen. Sie schlugen im Finale den FC Schaan im Penaltyschiessen. Dritter wurden die Gastgeber aus Ruggell. Sie besiegten den höherklassigen FC Buchs mit 2:1.In einem spannenden und intensiv geführten Finale bezwang der FC Triesenberg den Liga-Konkurrenten FC Schaan erst im Penaltyschiessen mit 5:3. Nach der regulären Spielzeit war noch kein Tor gefallen. Dabei war es ausgerechnet das Geburtstagskind Vito Troisio, der beim 4. Elfmeter der Schaaner am starken Philipp Hammer scheiterte. Das Spiel gestaltete sich recht ausgeglichen. Chancen wurde hüben wie drüben ausgelassen bzw. von den Torhütern zunichte gemacht. In der Endphase drückte der FC Schaan zwar noch auf den Siegtreffer, Seyhan Yildiz, der die aussichtsreichte Chance hatte, scheiterte aber an Philipp Hammer, der mit einer Glanzparade in der 78. Minute sein Team im Spiel halten konnte. Am Ende scheiterten die Schaaner, wie im vorigen Jahr gegen den FC Ruggell, im Duell am Elferpunkt.

Schlussklassement Rubner Türen Wintercup:

1. FC Triesenberg
2. FC Schaan
3. FC Ruggell
4. FC Buchs
5. TSV Altenstadt
6. FC Grabs
7. FC Balzers II
8. FC Mels II