Torfestival in Buchs

Eine flotte Partie mit allerlei Spektakel und neun Toren bekamen ca. 250 Zuschauer am Samstag in Buchs zu sehen. Der FC Schaan hatte schlussendlich den längeren Atem und ging als verdienter Sieger vom Platz. Am Ende stand es 3:6 (1:4) für die Gäste. Obwohl die Gastgeber einen starken Anfang hatten, liessen sich die Schaaner nicht verunsichern und konnten einen Derbysieg feiern.

Die Buchser erwischten zwar einen optimalen Start, als Isufi der Schaaner Abwehr bereits nach drei Minuten Spielzeit entwischte und für den Hausherren einschob (1:0). Aber bereits zehn Minuten später holte Goalie Hofer Schaans Bischof von den Beinen, als dieser alleine vor ihm auftauchte und bereits umspielt hatte. Den fälligen Elfer verwertete Troisio sicher zum Ausgleich (1:1).

Zeciri mit lupenreinem Hattrick
Matchwinner auf Schaaner Seite war Agim Zeciri, der mit einem lupenreinen Hattrick (25./33./44) für die 1:4 Pausenführung besorgt war und zusammen mit Stefan Bischof an diesem Samstag den Unterschied ausmachte.

Durchhänger nach der Pause
„Eigentlich wollten wir mit dem gleichen Druck weiterspielen. Wir haben uns in der Halbzeit noch vorgenommen nicht nachzulassen,“ so Argzon Aliu, der die ersten zehn Minuten nach dem Wechsel ansprach. Was war geschehen? Gleich nach dem Wiederbeginn (46.) nahm Goali Lemaire einen harmlosen Rückpass auf. Schiri Vlasi blieb nichts anderes übrig als indirekten Freistoss zu geben. Diesen hämmerte Nuova, der zur Pause gekommen war, durch die Mauer in die Maschen (2:4). Als Nuova kurz darauf (56:) ein weiterer Treffer gelang, drohte die Partie zu kippen. Unglücklich agierte in dieser Drangperiode Schlussmann Lemaire, der sehr verunsichert wirkte und beinahe den gleichen Fehler nochmals machte (54.), als er abermals einen Rückpass aufnehmen wollte.

Singer mit Gelb-Rot
Buchs Captain Singer sah in der 67. Minute seine zweite Gelbe wegen wiederholtem Foulspiel und wurde vom Platz geschickt. Damit erfuhr die Aufholjagd der Buchser einen ersten Dämpfer. Das endgültige Aus der Aufholjagd erfolgte kurze Zeit später. Denn innert vier Minuten machten die Schaaner die Treffer fünf (72. Bischof) und sechs (75. Troisio) und sorgten wieder für einen beruhigenden Dreitoreabstand.
Unter dem Strich ein verdienter Sieg der Schaaner, die Dank einer sehr überzeugenden ersten Hälfte die drei Punkte mitnahmen. (gb)

Telegramm:
Sportplatz Rheinau Buchs: 250 Zuschauer. – SR
Vlasi Nasi, assistiert von Baptista und Keller.

FC Buchs: Hofer; Andrade, (ab 60. Ospelt), P. Schlegel,
Bachmann, Foser; Isufi (ab 46. Novoa), Sangrigoli,
Singer, Casella; C. Schlegel, Rohrer (ab 46. Ünlü).

FC Schaan: Lemaire; Toto, Nuhija, Ventura (ab 19.
Schäpper), Yildiz; Aliu, Troisio (ab 82. Ender); Giger,
Eris (ab 61. Velimirovic), Zeciri; Bischof.

Tore: 1:0 3. Orhon Isufi; 1:1 15. Vito Troisio; 1:2 25.
Agim Zeciri; 1:3 33. Agim Zeciri; 1:4 44. Agim Zeciri;
2:4 46. Ignacio Novoa; 3:4 56. Ignacio Novoa; 3:5
72. Stefan Bischof; 3:6 75. Vito Troisio.

Bemerkungen: Schaan ohne Flatz (U21), Kilic (nicht
im Aufgebot), Allgäuer (verletzt), Arpagaus (A-Jun.),
Solinger (2. Mannschaft); Ventura (19. verletzt ausgeschieden);
Pfostentreffer (53.) durch Giger. Verwarnungen
für Hofer (14.), Singer (Ausschluss nach 2.
Gelben 48./67.), Ospelt (80.) und Velimirovic (87.).