Schaaner Bier für Schaaner Fussballklub

brauhausDie Liechtensteiner Brauhaus AG unterstützt den FC Schaan. Ab sofort wird es auf dem Sportplatz Rheinwiese das beliebte Liechtensteiner Brauhaus aus Schaan im Offenausschank geben. Der Fünfjahresvertrag wurde im vergangenen Monat besiegelt.

„Bisher bestand eine Kooperation zwischen dem FC Schaan und der Schützengarten AG“, erklärt der Präsident der FC Schaan, Michael Winkler. „Da unser gemeinsamer Vertrag ausgelaufen ist, haben wir erfolgreiche Gespräche mit dem Liechtensteiner Brauhaus geführt.“ Seit 2007 besteht die Kleinbrauerei in Schaan und sorgt mit guter Qualität und zahlreichen Preisen für Aufsehen. Deshalb entschied man sich, dieses Schaaner Unternehmen mit ins Boot zu holen. „Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, sich zum Standort zu bekennen. Und das tut das Brauhaus zweifelsfrei“, erklärt Winkler, der die Unternehmensphilosophie des Brauhaus persönlich sehr schätze.

Regional orientierte Institutionen
Als regional ausgerichteter Betrieb steht das Liechtensteiner Brauhaus zum Standort Liechtenstein. „Als heimisches Unternehmen engagieren wir uns mit viel Herzblut und Verantwortung für unsere Heimat und die Region und tragen dazu bei, den regionalen Wirtschaftskreislauf zu stärken und zu fördern. Hierzu brauen wir neu auch mit Liechtensteiner Braugerste und werden die Anbaufläche in diesem Jahr sogar erweitern. Manche wollen die Welt erobern, wir aber lieben Liechtenstein und die Region!“, erklärt Bruno Güntensperger, Geschäftsführer der Liechtensteiner Brauhaus AG, der selbst lange Jahre beim FC Schaan Fussball spielte.

Gesellschaftspolitische Verantwortung wahrnehmen
Mit der Unterstützung leistet die Liechtensteiner Brauhaus AG einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung des Fussballs in Schaan. Der FC Schaan versteht sich seit jeher als ein Integrationsverein und ist in der heutigen Zeit ein wichtiger Bestandteil der Gesellschaft. „Bei uns finden Jugendliche bis ins hohe Alter eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung und unsere Trainer sind nicht nur Fussball-Lehrer, sie tragen auch wichtige soziale Verantwortung – vor allem im Kinder- und Jugendbereich“, erklärt Michael Winkler, der sich sehr freut, mit dem Liechtensteiner Brauhaus ein Unternehmen als Partner zu haben, der diese Arbeit wertschätzt.

Die Marke „Krona“ gibt es von nun an im Offenausschank. Weitere Produkte wie das „Weiza“ und „Hells“, wie bis anhin, aus der Flasche.