Schaan verpasst Chance zum Sprung über den Strich

65657_4774223834144_1514203627_nMit einem klaren 1:4 ging der FC Schaan in Altstätten als Verlierer vom Platz. Nachdem die Schaaner in der ersten halben Stunde zu viele Chancen vergeben haben, meldeten sich kaltschnäuzige Altstättner zu Wort und landeten einen Kantersieg. Anstatt dem Sprung über den Strich setzte es für den FC Schaan in einer guten Phase der Saison nach drei starken Spielen eine herbe Niederlage. 

Dabei begann das Spiel hoffnungsvoll. Bereits nach 10 Minuten war Agim Zeciri bereits zwei Mal gefährlich vor dem Torhüter aufgetaucht. Beim ersten Mal traf er bei seinem Schuss den Ball nicht richtig, beim zweiten Mal war sein Zuspiel für Seyhan Yildiz nicht zu erreichen.

Schaan am Drücker
Turbulente 20 Minuten folgten, in denen der FC Schaan hinten sicher stand, das Mittelfeld sich die meisten Bälle schnappte und wieder gefährliche Vorstösse lancierte. Die beste Chance hatte Luca Ventura, der das Leder in Wembley-Tor-Manier an die Latte setzte. Der Ball sprang jedoch vor der Torlinie auf und somit blieb es beim 0:0. In der 25. Minute sendete Altstätten ein Lebenzeichen, der Schuss von Andreas Lo Re wurde jedoch von Goalie Tuhcic pariert. Seyhan Yildiz und Burak Eris hatte in der 26. bzw. 33. Minute weitere Chancen für Schaan, ehe Tuhcic auf der anderen Seite einen Bösch-Kopfball ins Toraus bugsieren musste (41.).

Die ca. 200 Zuschauer auf dem Sportplatz Gesa in Altstätten sahen eine unterhaltsame Partie, in der Andreas Lo Re seine Farben in der 44. Minute in Front schoss. Er tankte sich sich nach einem missglückten Abwehrversuch der Schaaner Hintermannschaft durch und besorgte die Führung knapp vor der Halbzeit.  Danach waren die Schaaner nicht mehr dieselben wie von zuvor. Zwischen Mittelfeld und Abwehr klafften zum Teil grosse Lücken und die Schaaner, die unbedingt gewinnen wollten, spielten auch risikoreicher.

Altstätten effizienter
Mit einem Doppelschlag in der 50. und 53. Minute, als zunächst Lo Re ungehindert zum Schuss kam und danach der Ball nach einem Einwurf kurioserweise den Weg ins Tor fand, stand es bereits 3:0 für die Gastgeber, die ohne viel Aufwand nun das Heft in die Hand nahmen. In der 57. Minute hätten die Schaaner unter Umständen noch einmal herankommen können. Das Tor von Agim Zeciri in der 57. Minute wurde aber wegen einer Abseitsposition abgepfiffen.

Auf der anderen Seite waren es die Altstättener, die clever konterten. Andreas Lo Re liess sich in der 64. Minute für sein drittes Tor an diesem Tag feiern. Bei den Schaanern lief nun nichts mehr zusammen, bis in der 88. Minute Eren Dulundu nach Zuspiel von Zeciri den Ehrentreffer markierte. Mit dieser Niederlage erlitt das Untermehmen Klassenerhalt in Schaan einen herben Dämpfer, zumal der FC Sirnach mit einem Sieg gegen Widnau dreifach punktete. Am kommenden Sonntag kommt der Tabellenzweite Linth auf die Rheinwiese. Keine leichte Aufgabe für die Mannschaft von Vito Troisio.

Telegramm:
Gesa Altstätten, 200 Zuschauer. SR Annalisa Merlini, assistiert von Vitomir Simic und Andrea Marano.

FC Alstätten: Langenegger; Balmer, Wyss, Eugster, Casanova; Breu (ab 66. Luggen); Gächter (ab 85. Putzi), Maliqi, J. Bösch, Ritter (ab 77. R. Bösch); Lo Re.

FC Schaan: Tuhcic; Kollmann, Ventura, D’Elia (ab 54. Stulz), Toto; Eris (ab 54. Giurgola), Aliu; Yildiz, Isufi (ab 75. Solinger), Zeciri; Dulundu.

Tore: 1:0 44. Andreas Lo Re, 2:0 50. Andreas Lo Re, 3:0 53. Eigentor, 4:0 60. Andreas Lo Re, 4:1 88. Eren Dulundu.

Bemerkungen: Schaan ohne Troisio (gesperrt). Verwarnungen für Eugster und Maliqi sowie Eris, Toto, Zeciri und Dulundu.