Schaan mit 2:1 Sieg in Lauerstellung

Fussball Schaan - Rheineck in Schaan 150516Mit einem 2:1-Heimsieg gegen den FC Rheineck kann der FC Schaan am kommenden Dienstag im Nachtragsspiel gegen Rüthi auf der Rheinwiese die Tabellenführung übernehmen. Nach einem Geduldsspiel rangen sie heute die Rheintaler nieder. Die Tore erzielten Stefan Bischof (70.) und Agim Zeciri (77.). In der Schlussphase wurde es durch einen Freistosstreffer von Lendim Ibrahimi noch einmal hektisch.

Die Zuschauer auf der Rheinwiese sahen über weite Strecken zwei Teams, die sich neutralisierten. Schaan versuchte, das Spiel zu machen, Rheineck stand aber gut und nahm den Kampf an. Bereits im Vorfeld hatte Rheinecks Trainer Didi Metzler betont, dass man angereist sei, um dieses Spiel zu gewinnen.

In der zweiten Halbzeit Fahrt aufgenommen

Wirklich gute Chancen gab es dann erst in Halbzeit zwei zu sehen. Die Schaaner kamen energischer aus der Kabine und liessen den Siegeswillen durchblitzen. Geduldig spielten sie nach vorne und trachteten – wie bereits in Teufen – nach guten Gelegenheiten. In der 70. Minute nutzte Stürmer Stefan Bischof eine dieser Chancen zur 1:0-Führung. Rheineck war gezwungen, mutiger zu spielen und so eröffneten sich Räume. In der 77. Minute war es Agim Zeciri, der seinen 18. Saisontreffer im 18. Spiel markierte. Die Vorentscheidung war gefallen.

Mutige Rheinecker lassen Schaan zittern

Kurz danach kam Rheineck, das aus dem Spiel heraus keine hochkarätigen Chancen generieren konnte, zum Anschlusstreffer. Lendim Ibrahimi setzte einen Freistoss in die Maschen und liess die Gäste noch einmal hoffen. In einer fairen Partie liess Schiedsrichter Lukic dann sechs Minuten nachspielen, was die Schaaner dann noch einmal etwas nervös werden liess. Die Nerven hielten aber stand und der Vorsprung blieb den Gastgebern bis zum Schlusspfiff erhalten.

Au-Berneck patzt zu Hause

Überraschend nahe kommen die Schaaner mit diesem Sieg wieder der Tabellenführung. Da Leader Au-Berneck gegen den Drittletzten AS Scintilla nicht über ein 1:1-Remis hinauskam. So könnten die Schaaner mit einem Sieg gegen Rüthi am Dienstagabend (20 Uhr) zu Hause die Tabellenführung zurückerobern.