Schaan gewinnt mit 1:0 und bleibt vorne dabei

140906-rs-FC Schaan Nr 10 Agim Zeciri _7180Mit einem Tor von Agim Zeciri in der 25. Minute und einer guten Defensivleistung sicherte sich der FC Schaan den Sieg gegen den Verfolger FC Teufen. Mit dem fünften Sieg in Folge ist Schaan weiterhin nur einen Punkt hinter dem Leader Au/Berneck.

Die Ausgangslage war klar: Während der FC Teufen bereits mit tollen Resultaten gegen die vorderen der Tabelle glänzte, kam Schaan mit vier Siegen in den letzten vier Spielen mit breiter Brust auf den Platz. Von Anfang an dominierten die Schaaner das Geschehen. Chancen von Agim Zeciri (der wegen Abseits zurückgepfiffen wurde) und Agron Beqiri, der knapp scheiterte, waren erste Duftmarken im gegnerischen Strafraum.

Torgarant Zeciri schlägt wieder zu
Die schönste Szene des Spiels sahen die Zuschauer auf der Rheinwiese in der 25. Minute. Binjamin Ismaili setzte sich auf der rechten Seite durch, flankte zur Mitte, wo Agim Zeciri den schwierig zu nehmenden Ball eiskalt zum 1:0 versenkte.

Gäste ungefährlich
Durch die solide Verteidigungsarbeit der Schaaner Abwehrkette (Eris, D’Elia, Marxer und Beck gab es kaum Chancen für die Gäste, weshalb es auch nicht weiter schlimm war, dass auch die Schaaner nicht die optimale Chancenauswertung pflegte. Besonders in der Schlussphase ging man relativ fahrlässig mit potenziellen Konterchancen um. „Es ist jetzt jedoch wichtig, dass wir nach diesen zwei schwierigen Saisons nun die letzten fünf Spiele gewinnen konnten. Dass wir die Spiele gewinnen, obwohl wir noch Luft nach oben haben, spricht für das Team“, freut sich FCS-Präsident Michael Winkler über den 15. Punkt der Saison. Damit bleiben die Oberländer bis auf einen Punkt an Tabellenführer Au-Berneck dran.

Telegramm:
Sportplatz Rheinwiese, Schaan. 80 Zuschauer.

SR Matthias Stoop.

FC Schaan: Rupf; Eris, D’Elia, Marxer, Beck; Troisio; Ismaili (ab 73. Pescio), Beqiri, F. Quaderer (ab 80. Carrabs), Zeciri; Bischof (ab 92. Hilti).

Verwarnungen: Beqiri, Eris, Bischof, Troisio.