Valentin Flatz wieder im U21-Kader

Valentin Flatz ist wieder im Aufgebot der U21

Valentin Flatz (l.) ist wieder im Aufgebot der U21

Am Freitag, den 2. September, findet das EM-Qualifikationsspiel Liechtenstein – Türkei statt. Anpfiff ist um 19.30 Uhr im Rheinparkstadion Vaduz. Nach fast zweijähriger LFV-Abstinenz ist auch der Schaaner Valentin Flatz wieder mit von der Partie.

Im Jahr 2009 absolvierte Valentin Flatz, damals noch beim FC Balzers tätig, fünf Einsätze für die Liechtensteiner U21. (zur Statistik der UEFA) Nach der Rückkehr vom FC Bern zum FC Schaan wurde er für den U21-Coach René Pauritsch wieder ein Thema. Im Hinspiel in Sivas ging die Pauritsch-Elf mit einem satten 1:6 baden. Flatz soll daher gegen die Profis der Türken für mehr Ruhe in der Liechtensteiner Abwehr sorgen. In Schaan macht er es derzeit vor.

Sein internationales Debüt feierte Flatz am 20. September 2005 in der EM-Quali der U17 gegen Moldavien (2:4). Insgesamt war er seither in 21 Spielen der UEFA für Liechtenstein im Einsatz.

Auch Olcay Gür, der letzte Saison in Schaan spielte und bisher noch keinen neuen Verein gefunden hat, ist in der Kaderliste der U21. Weiters erscheinen aus der 2. Liga regional Pascal Foser und Tolgahan Ünlü (FC Buchs), Pius Sprenger (FC Triesenberg) sowie auf Abruf Alessandro Büchel (FC Triesenberg, Ex-FC Schaan) und Philipp Ospelt (FC Buchs) im Aufgebot.

Der Wermutstropfen für den FC Schaan ist die Tatsache, dass Flatz wohl am Tag nach dem Länderspiel (3. September, Derby in Buchs) nicht einsatzfähig ist. Dieser Umstand stresst Trainer Daniele Polverino aber nicht: „Wir haben zum Glück genug Leute in dieser Saison. Daher kann sich ein anderer auf dieser Position empfehlen.“