FC Vaduz bleibt im CH-Profifussball – FC Schaan gratuliert

Der entscheidende Schritt ist Albin Johann und dem FCV gelungen.

An der heutigen Generalversammlung der Swiss Football League (SFL) in Bern wurde der Antrag des FC Vaduz gutgeheissen. Somit ist die weitere Teilnahme des FC Vaduz am Spielbetrieb der SFL sichergestellt – unter der Voraussetzung der sportlichen Qualifikation in der laufenden Saison. Zudem wird der bisherige auf zwei Jahre befristete Vertrag in einen unbefristeten Vertrag mit einer Kündigungsfrist von zwei Jahren umgewandelt. Ein Schritt, der für den Fussball in Liechtenstein enorm wichtig ist. Der FC Schaan beglückwünscht Albin Johann und sein Team.

Mit diesem positiven Entscheid wurde ein wichtiger und grundlegender Meilenstein für die weitere Entwicklung des Fussballs in Liechtenstein und der Region gelegt.

Karriereplanung weiterhin im Land möglich
Der FC Schaan gratuliert dem FC Vaduz, allen voran dem Präsidenten Albin Johann zu diesem Erfolg. Johann war seit vielen Monaten damit beschäftigt, die Schweizer Profivereine zu überzeugen, dami Profifussball in Liechtenstein weiterhin möglich ist.

Ein negativer Entscheid der SFL wäre für Liechtensteins Fussball verheerend gewesen. „Auch wenn es uns als FC Schaan nur am Rande betrifft, ist es für Liechtensteins Fussball wichtig, weiterhin eine Profilaufbahn ermöglichen zu können“, sagt der Präsident des FC Schaan, Michael Winkler. „Gerade in einer Phase, in der sich die Vereine untereinander immer mehr annähern, können junge Fussballer weiterhin eine Fussballerkarriere im Land in Angriff nehmen.“ Das sei sowohl aus regionalen Überlegungen aber auch aus Image-Gründen für den Fussball in Liechtenstein ein Meilenstein, den Albin Johann und sein Team erreicht haben.

Derzeit sind beim FC Vaduz sieben Liechtensteiner im Kader. Mit dem Stamm-Keeper Peter Jehle auch ein Schaaner.