Erster Auftritt der 2. Mannschaft in Montlingen – Eins strebt Punkte an

An diesem Wochenende (Freitag, 20 Uhr) wird die Zweite Mannschaft in Montlingen erstmals in die 5.-Liga-Meisterschaft eingreifen. Die Erste Mannschaft kriegt es in Winterthur mit dem FC Phönix Seen (2 Spiele, 2 Siege) zu tun. Interessierte können am Samstag mit dem Mannschaftsbus mitreisen (Abreise: 15.45 Uhr, oberer Parkplatz, Rheinwiese).

Nach der derben Klatsche am letzten Wochenende (0:6 gegen den FC Widnau) ist die Erste Mannschaft bereit, den Kampf gegen den FC Phönix Seen anzunehmen und das Spiel erfolgreich zu gestalten. „Trotz der Niederlage gegen Widnau sind wir motiviert und glauben fest dran, dass wir gegen Phönix wieder zu Punkten kommen“, sagt Spielertrainer Vito Troisio. Die Seener haben bisher beide Spiele gewonnen (jeweils 2:1). Troisio sieht einen starken Gegner: „Es wird auf einem engen Platz gespielt und Phönix möchte jede Standardsituation in eine Torchance umwandeln. Sie sind extrem standardsgefährlich und verfügen über grossgewachsene Spieler. Offensiv haben sie mit Hofstetter einen enorm schnellen Spieler, welcher im Sturm oder auch auf dem Flügel spielen kann. Perez, der spielende Co-Trainer, gibt die Lochpässe und Yildiz – ein bekanntes Gesicht aus seinen Zeiten beim FC Altstätten – ist ein technisch starker Stürmer mit Knipserqualitäten (2 Spiele 3 Tore).“ In Winterthur fehlen werden Giurgola (Todesfall in der Familie), Guerreiro (Ferien), Stefan Bischof (verletzt) und Tobias Niedhart (2. Mannschaft).
Ansonsten stehen alle Mann zur Verfügung. Es sei noch möglich, dass ein bis zwei A-Junioren beim Meisterschaftsauftakt mit dem Juniorenteam spielen werden.

Für die Reise nach Winterthur wurde eigens ein Bus „gechartert“. Besammlung ist um 15.45 Uhr auf dem Parkplatz der Rheinwiese. Wer mitreisen möchte, ist dazu herzlich eingeladen. Freiwillige Spenden für die Reise sind natürlich herzlich willkommen, aber nicht verpflichtend. Über zahlreichen Support freut sich das Team riesig.

2. Mannschaft startet in den Ligabetrieb
Support kann auch die 2. Mannschaft morgen, Freitag, 20 Uhr, brauchen. Sie spielen in Montlingen ihr erstes Meisterschaftsspiel und gelten nach der durchwachsenen Vorbereitung als klare Aussenseiter. Die Mannschaft wird sicher noch eine Eingewöhnungsphase absolvieren, bis sie richtig einschlägt. Der Spass am Fussballspielen steht hier vorerst deutlich im Zentrum. „Der ganze Verein ist froh, dass wir junge, mutige Spieler gefunden haben, die sich in dieses Abenteuer stürzen. Ich hoffe, sie haben ihren Spass dabei“, erklärt Präsident Michael Winkler.