Bericht aus dem Trainingslager

fussball-grDas Fanionteam des FC Schaan weilt derzeit im schönen Italien, genauer in Verona. Dort findet das diesjährige Trainingslager der 1. Mannschaft statt.
Was Nicklas „Lord“ Bendtner und Ricardo Rodríguez damit zu tun haben, erfahrt ihr im Bericht von Alexander Marxer.

Am Mittwoch Mittag fuhr die 1. Mannschaft des FC Schaan los in Richtung Brescia. Nach einer sicheren Fahrt, dank unseren Fahrern Fabian Baumgartner, Fabian Rupf und Achim Zech, kamen wir sicher im Hotel Touring an. Als erstes wurde uns bestes italienisches Essen serviert und den Abend liess man beim Champions-League Spiel Borussia Dortmund gegen Juventus Turin gemütlich ausklingen. Anschliessend ging es dann aber beim Pokerturnier noch zur Sache. Die Favoriten Stefan Bischof und Viktor Telser mussten schon früh die Segel streichen. Aus diesem Favoritensterben schlugen Aaron Beck und Alex Marxer Kapital, wobei Alex Marxer im Heads-Up als verdienter Sieger vom Tisch ging. Bei bestem Wetter ging es am Donnerstagmorgen zum ersten Training. Alle waren hochmotiviert und es ging mit vollem Elan zur Sache. Vor allem Gerhard Hilti suchte aus allen Lagen den Abschluss. Nach einem weiteren Training am Nachmittag, ging es für die Meisten nach Mailand zum Euro-League Spiel Inter Mailand gegen den Vfl Wolfsburg. Vor allem Matthias Quaderer war begeistert, da er endlich seinem grossen Vorbild Nicklas „Lord“ Bendtner auf die Füsse schauen konnte. Ebenfalls wichtig war es für Achim Zech, welcher sich von Ricardo Rodríguez zeigen liess, wie man einen Penalty nicht nur schiessen, sondern auch verwandeln kann. Alles in allem ein überaus gelungener Abend.

Mit freundlichen Grüssen aus Verona

Alexander Marxer

Teilnehmer des Trainingslagers:
Staff: Viktor Telser alias Vito Troisio, Jürgen „Woty“ Walser, Alex Quaderer, Anton Risch alias Antonio Raffaeli
Spieler: Stefan Bischof, Fabian Kaiser, Matthias Quaderer, Fabio Quaderer, Janick Ramic, Fabian Rupf, Valentin Flatz, Rudi Arpagaus alias Rui Almeida, Olaf Elkuch alias Okan Eris, Gerhard Hilti alias Gerrardo Carrabs, Nikolas Kindle alias Nishan Köysürenbars, Fabian Baumgartner, Aaron Beck alias Agron Beqiri, Benjamin Igel alias Binjamin Ismaili, Achim Zech alias Agim Zeciri, Alexander Marxer

Sonstiges:
– Fabian Rupf kämpft mit Motivationsproblemen, da jeder Schuss ein Treffer war.
– Wotys Dummies waren die 2 besten Männer auf dem Platz.
– Gerhard Hilti fand trotz allen Widrigkeiten mit Benjamin Igel doch noch einen Zimmerpartner.
– Die ebenfalls im Hotel logierenden japanischen Fussballfrauen waren geschockt, als sie Viktor Telsers und Anton Rischs emotionale Ausbrüche beim Champions-League Spiel sahen.