Die Spiele vom Wochenende

Dieses Wochenende geht es wieder rund auf den Fussballplätzen der Region. In Schaan spielen bei den Aktiven am Samstag um 17 Uhr die Azzurri gegen den FC Flums und am Sonntag um 14 Uhr steigt der Derby-Kracher der 2. Liga. Auch die Junioren-Teams kämpfen um wertvolle Punkte. Ein Überblick über die Schaaner Spiele am Wochenende.

Den Anfang machen die Juniorinnen D, die morgen, Samstag, um 10 Uhr auf der Widau auf den FC Ruggell treffen. Die Ruggellerinnen haben bisher alle ihre drei Spiele verloren, Schaan kann mit einem Sieg und einer Niederlage aufwarten. Schaan dürfte als Favorit ins Rennen gehen.

Um 12 Uhr geht der Blick nach Mels, wo  in der 1. Stärkeklasse die D-Junioren des FC Schaan auf den Tabellenführer FC Mels treffen und dafür sorgen wollen, dass sie die drei Punkte in der Tabelle gut machen.

In Rebstein wird um 13 Uhr das Spiel der Schaaner C-Junioren in der 1. Stärkeklasse angepfiffen. Schaan kommt mit dem Sieg gegen den FC Balzers (4:2 am Mittwoch) im Gepäck und geht auch in Rebstein auf Punktejagd.

Um 14.30 Uhr empfängt Chur 97 unsere Mädels der B-Juniorinnen. Auch für sie gilt es, die drei Punkte in der Tabelle aufzuholen, die man auf Chur 97 Rückstand hat.

Praktisch gleichzeitig (15 Uhr) findet beim selben Gegner das Duell der B-Junioren Promotion statt. Der FC Schaan hat in vier Spielen bisher einen Punkt geholt. Nach einem zähen Saisonstart beginnt die Mannschaft vom Trainerduo Egon Eberle und Eveline Hilti sich langsam an das hohe Tempo zu gewöhnen. Ein Punkt in Chur wäre mit Sicherheit ein positives Zeichen des Aufwärtstrends.

Um 17 Uhr empfangen die Azzurri dann auf der Rheinwiese das Tabellenschlusslicht Flums. Auch die Azzurri starteten zäh in die 1. 3.-Liga-Saison, sind aber dabei ihre Form zu finden.

Am Sonntag um 14 Uhr dann aus Schaaner/Liechtensteiner Sicht der Höhepunkt des Wochenendes: Das Derby zwischen dem FC Schaan und dem FC Triesenberg auf der Rheinwiese verspricht Spannung. Die 5.Platzierten Triesenberger werden versuchen, auswärts den Schaanern (3.) einen Punkt zu stibitzen. Doch Daniele Polverino und sein Team haben etwas gegen diesen Plan. Zum detaillierteren Spielbericht

Der FC Schaan wünscht allen Beteiligten faire und unterhaltsame Spiele und drückt natürlich den eigenen Teams die Daumen. HOPP SCHAA!

Die Spiele der Schaaner Mannschaften im Überblick