Derby-Stimmung bei 1. Mannschaft: 5 Spiele in 18 Tagen

Meisterschaft 3. Liga FC Schaan 1 - FC Appenzell 1Nach nun vier siegreichen Ernstkämpfen (vier Meisterschaftsspiele und ein Cupspiel) folgen nun fünf weitere wichtige Partien innert 18 Tagen. Dabei stehen heute mit dem FC Balzers im Cup, am Samstag mit dem FC Triesenberg und in einer Woche gegen den FC Ruggell gleich drei Derbys an, auf die sich das Team freut.
„Das Team nimmt diese Herausforderung hoch motiviert und mit breiter Brust gerne an“, erklärt FCS-Trainer Nati Staub. Der Trainingseinsatz, der Konkurrenzkampf und die Moral im Team stimmten den Staff positiv. Dabei werden die Rollen der beiden Leistungsträger Agim Zeciri (drei Spielsperren) und Agron Beqiri (eine Spielsperre) junge, hungrige Spieler einnehmen. „Sie werden vom gesamten Team unterstützt und dürfen nun zeigen, welche Qualitäten auch im Ernstkampf in ihnen stecken – im Training stellen sie diese praktisch täglich unter Beweis“, erklärt der Schaaner Trainer.

Cup-Erinnerungen werden wach

Am Mittwoch startet man als Aussenseiter gegen das um drei Ligen höher spielende Balzner Eins in die 2. Cuprunde und wollen für eine Überraschung sorgen. Immer wieder kommen die Erinnerungen an den Cup vor vier Jahren auf. Hier führte Schaan gegen die Balzner bis zur 93. Minute mit 2:0 und unterlag nach Verlängerung doch noch mit 2:4. Die Mannschaftszusammensetzungen seither haben sich nicht geändert – aber die Aussenseiterrolle bleibt die Gleiche. So starten die Schaaner als motivierte Underdogs in die Partie.

Ruggell und Triesenberg: Wichtige Duelle

Bereits drei Tage später kommt es ebenfalls auf heimischem Platz zum Derby gegen einen von mehreren Aufstiegs-Aspiranten. „Triesenberg wird uns alles abverlangen – darauf freuen wir uns enorm“, erklärt Nati Staub, der viel Respekt für das junge Team der Berger mitbringt! Anschliessend geht es am Mittwochabend nach Ruggell zum Aufstiegsfavoriten der Gruppe. „Ruggell ist mit 4 Spielen und 12 Punkten tadellos in die Saison gestartet; sie verfolgen dasselbe Ziel wie unser Team. Die Freude und die Motivation ein weiteres FL- Derby bestreiten zu dürfen, sind riesig“, erklärt Staub. Rheineck und Teufen werden am Dienstag und Samstag nach dem Ruggellspiel die beiden nächsten Prüfsteine für das Team. „18 Tage, 5 Spiele und ein hochmotiviertes Team, das sich auf Unterstützung zahlreicher Zuschauer freut“, schwärmt der Trainer über den Ausblick auf 2,5 intensive Fussball-Wochen!