Behti Kilic ist neuer „Leiter Aktive“ im Vorstand des FC Schaan

F-Junioren a Behti KilicAm 7. März fasste der Vorstand des FC Schaan von der Generalversammlung den Auftrag, einen Verantwortlichen für den Aktivfussball im Vorstand zu suchen. Man wurde nach gründlicher Sondierung fündig und an der Vorstandssitzung vom Donnerstag wählte der Vorstand Behti Kilic in seine Reihen. Mit seiner Fussballkenntnis und seinem Engagement wird der fussballerische „Ur-Schaaner“ künftig für den Aktivbereich beim FC Schaan zuständig sein.Das Ziel in jedem Verein ist es, die Aufgaben des Vorstands auf möglichst viele Schultern zu verteilen. Ab sofort werden es zwei Schultern mehr sein. „Bei der Suche nach einem Leiter Aktive haben wir mit verschiedenen Kandidaten Gespräche geführt“, erklärt FCS-Präsident Michael Winkler.“Unser Profil war klar: Der Neue muss sich mit dem FC Schaan identifizieren, sich mit Fussball auskennen und sich durch eine gute Kommunikation auszeichnen. Ich denke, mit Behti haben wir nun den richtigen Mann gefunden.“ Nicht zuletzt soll er mit seiner Brückenfunktion auch den Trainer der 1. Mannschaft und den Präsidenten, der bis anhin im Vorstand alleinverantwortlich für die erste Mannschaft war, entlasten. „So können sich alle auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren“, erklärt Winkler.

Weichen für die Zukunft stellen
Die Saison geht in eine heisse Phase und längst werden schon die Weichen für die neue Saison gestellt. Es bestehen bereits klare Vorstellungen, wie es weitergehen soll. Ziel soll es sein, in der 2. Liga interregional zu bleiben und die aktuelle Mannschaft – so gut es geht – beisammen zu halten, vorwärts zu bringen und weiterhin junge Spieler aus Schaan und der Region ins Kader einzubauen. Das fällt nun in den Aufgabenbereich vom neuen Leiter Aktive. „Ich freue mich sehr über diese Aufgabe und ich hoffe, dass wir hier in Schaan gute Arbeit leisten können“, sagt Behti Kilic. „Unsere Gespräche haben gezeigt, dass Behti unsere Philosophie teilt und die nötigen Beiträge leisten kann, unsere Vorhaben umzusetzen“, erklärt FCS-Präsident Michael Winkler.

Seit Ewigkeiten mit Schaan verbunden
Mit Behti Kilic tritt ein Mann in den Vorstand ein, der den FC Schaan in- und auswendig kennt. Kilic durchlief die Juniorenabteilung des FCS, war – gemeinsam mit einigen Schaanern – auch Teil der sagenumwobenen U19-Meistermannschaft beim FC Vaduz, ehe er bald wieder den Weg auf die Rheinwiese fand. In der ersten Mannschaft des FC Schaan sorgte der Stürmer für zahlreiche Treffer. Er war unter anderem im Aufstiegsteam 2006/07, als die Schaaner in die 2. Liga regional aufstiegen. In der Saison 10/11 wechselte Kilic für eine Saison zum FC Ruggell. Nachdem sein Comback nach Schaan in der Saison 11/12 aus sportlichen Gründen scheiterte, war er zuletzt beim USV II und dem FC Sevelen eingetragen, zuletzt jedoch vom Verletzungspech verfolgt. Seit einigen Jahren trainiert Kilic die Fa-Junioren des FC Schaan.