A-Junioren: Die Leistung stimmte, die Tore fehlten

Auch wenn man das Leistungs- und Konzentrationsmass extrem steigerte, reichte es gegen das Team Appenzellerlandnicht für einen Punkt. In der ersten Halbzeit gerieten die Schaaner in Rückstand, spielten in der zweiten Halbzeit auf ein Tor, konnten aber den Ausgleich nicht erzielen.

 

Von Fabian Kaiser

Ein sehr defensiver Gegner wurde erwartet und diesen bekam man auch. Das Team Appenzellerland liess zu Beginn Schaan das Spiel gestalten und versuchte es meist über Konter. Aber zu diesen Konteraktionen kam Appenzell gar nicht. Schaan übte einen sehr grossen Druck auf den Gegner aus, was das Heimteam oft in deren Hälfte in Ballbesitz brachte. Bereits in der zweiten Minute hatte Schierscher die Führung auf Kopf, als er aus kurzer Distanz den Torwart prüfte, der dabei aber auf dem Posten war. Der hohe Druck forderte jedoch einen Tribut in Form von Energie nach vorne. Schaan liess mehr und mehr nach und fand nicht mehr in die Zweikämpfe. So gestaltete sich das Spiel ausgeglichener. Diese Ausgeglichenheit wurde dann auch prompt bestraft. Denn nach einem Getümmel vor dem Strafraum konnte sich ein Spieler von Appenzell durch vier Mann durchtanken und mit einem Schuss aus 16 Metern das 1:0 markieren. Die Ausgleichsversuche blieben vor der Pause Mangelware.

Spiel auf ein Tor
Der Ausgleich würde den wichtigen ersten Punkt in der neuen Liga bedeuten. Dem waren sich alle bewusst. Nun musste die Schaaner Kreativität in der Offensive gezeigt werden, die aber verschollen blieb. Nach zwei rüden Fouls musste das Team aus Appenzell mit zwei Mann weniger agieren. Doch auch aus dieser Situation konnte Schaan kein Kapital schlagen. Schaan wurde, je länger das Spiel ging, immer unruhiger und versuchte es gegen Ende nur noch mit hohen Bällen in den Sturm. Die Spieler in der Offensive konnten mit diesen Bällen aber wenig bis gar nichts anfangen. So blieb Schaan der verdiente Ausgleich verwehrt und man muss weiter auf die Punkte warten. Somit verzeichnete man die fünfte Niederlage in Serie. Diese Bilanz ist sicher nicht der optimale Grundstein für die weiteren Spiele, trotzdem muss man weiter versuchen Punkte zu holen. Denn in dieser Liga werden diese nicht verschenkt.