Neues aus dem Trainingslager

Fussball SymbolbildDie 1. Mannschaft des FC Schaan gewinnt das erste Testspiel im Trainingslager gegen Rovato, Viktor Telser ist neuer Pokerkönig und Daniel Konrad nun eidg. dipl. Kameramann!

Mehr dazu im Bericht von Fabio Quaderer

Am Freitagmorgen begann der Tag mit einem reichhaltigen und ausgewogenen Frühstück. Um 11 Uhr gab es eine lockere Einheit, da wir am Abend ein Spiel gegen Rovato auf dem Plan hatten. Der Nachmittag stand zur freien Verfügung, wobei viele die Chance nutzten, sich von Lex verwöhnen zu lassen. Vor allem Gerhard Hilti liess es sich gut gehen mit einer Ganzkörpermassage.

Trainer Viktor Telser stellte seine Mannschaft perfekt auf das Spiel gegen Rovato ein. Zuerst hielt er einen Vortrag über mentale Stärke, bevor er der Mannschaft die Stärken des Gegners näher brachte. Zudem warnte Telser seine Innenverteidiger Alex Marxer und Aaron Beck eindringlich über den Maradona von Rovato, welcher in der Region gefürchtet ist für seine Tempodribblings und seine linke Klebe. Allerdings lief das Spiel perfekt für den FC Schaan, der Gegner konnte klar dominiert werden und Torhüter Fabian Rupf erlebte einen ruhigen Abend. Die Abwehr hatte den Maradona von Rovato gut im Griff. Das Spiel konnte mit 6:0 gewonnen werden, wobei die Tore Valentin Flatz, Stefan Bischof, Gerhard Hilti, Achim Zech, Rudi Arpagaus per herrlichem Freistoss und Fabio Quaderer erzielten. Gerhard Hilti schoss eines der schöneren Tore am Abend, der Torjubel war aber fast sehenswerter, da er seine Freude mit allen teilen wollte.

Nach dem Spiel gab es im Hotel eine ausgezeichnete Pizza für die hungrigen Mäuler. Anschliessend gab es das 2. Pokerturnier. Alex Marxer und Florian Dörig (welcher mit Daniel Konrad erst am Freitagabend anreiste) gingen als Favoriten ins Turnier, wobei ihnen das Glück nicht hold war. Somit war der Weg frei für Viktor Telser, welcher sich revanchieren konnte und das Turnier gewann, vor Stefan Bischof und Anton Risch.

Damit ging ein ereignisreicher Tag für die 1. Mannschaft des FC Schaan zu Ende.

Mit freundlichen Grüssen aus Verona

Fabio Quaderer

Nachtrag zu den Spielern, da später angereist:
Florian Dörig alias Fabio D’elia und Daniel Konrad alias Daniele Capobianco

Sonstiges:
– Daniel Konrad hat nun endlich die Ausbildung zum eidgenössisch diplomierten Kameramann abgeschlossen. Wir gratulieren herzlich!
– Fabian Rupf musste nach dem Spiel noch 2 Stunden Goalietraining bei Jürgen „Woty“ Walser machen, da Goalietrainer Woty mit seinem Spiel ohne Ball nicht zufrieden war.
– Gerhard Hilti erlebt ein teures Trainingslager, da er die Bussen sammelt für Verspätung, falsche Kleidung, Beinler usw.